Druck wächst...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Druck wächst...

      Es ist sehr ruhig geworden beim 645-System. Seit dem 28-45mm ist nichts spannendes passiert und das ist ja schon gute 2 Jahre her.
      Jetzt wächst der Druck von den Mitbewerbern, Fuji und Hasselblad kommen.

      Was denkt ihr, wie geht es weiter bei Pentax? Was würdet ihr euch wünschen?

      Meine Wünsche seit die Z auf dem Markt ist: Zentralverschluss oder/und HSS ... aber OK, das alles habe ich beerdigt inzwischen :(
    • Tja, wie geht es weiter?
      Als Pentax Freund wünsche ich mir für das System eine erfolgreiche Zukunft. Als ich mich im Sommer zum Kauf der 645Z entschlossen habe, war die X1D schon vorgestellt worden. Ich finde sie auch sehr reizvoll, bevorzuge aber b.a.W. das klassische SLR Konzept. Als solches im bezahlbaren Bereich steht die 645Z auch noch immer gut da, meine ich.
      Wenn auch jetzt Fuji und HaBla im Rampenlicht stehen.
      Irgendeine "Wortmeldung" von Pentax erwarte ich schon.
      Immerhin ist es ein sehr gutes Zeichen, dass Fuji und HaBla mit neuen Systemen ins Mittelformat einsteigen. Das machen sie sicher nicht, nur um Pentax ein paar 645 Käufer abzujagen. Wenn nun in dem Segment Potential steckt denke ich, wird sich auch Pentax rühren.
      An das Gehäuse habe ich als Hobbyist und Blitzmuffel keine wichtigen Wünsche. Das heißt doch, eine onboard Stabilisierung wäre schön, aber mit dem großen Sensor?
      Bei den Objektiven gibt es Handlungsbedarf insofern, als die neuen Modelle im Vergleich zu HaBla und Fuji zu teuer sind. Ich bin sicher nicht der Einzige, der sich bei rd. 2,5K noch hinreissen ließe, bei 4K und mehr aber abwinkt. Und so gesehen sind auch die Preisschilder an den neuen Alten ganz flott.
      Der große Bestand an Gebrauchtlinsen ist sehr reizvoll und damit kann man auch schöne Bilder herstellen. Um das Potential der Kamera wirklich auszunutzen und auch einen Anreiz für Neuanschaffungen zu geben (und nur das ist für Pentax interessant) braucht es frisches Glas mit erstklassiger Leistung zu attraktiven Preisen.
      Das wird Herr Pentax (Ricoh) schon wissen und ich hoffe, er verhält sich entsprechend.

      Und wenn nichts passiert, mache ich mit meinem "alten Kram" einfach so weiter. Dann wird Pentax aber leider auch nichts verkaufen, jedenfalls nicht an mich.

      Grüße, Jürgen
    • Hallo Andreas,

      ich bin natürlich genau so gespannt, ob und was Pentax in der nächsten Zeit für das 645er System rausbringt und auch ich
      habe Wünsche... eine längere Brennweite mit Bildstabilisierung zum Beispiel!

      Beim Thema Zentalverschluß und HSS bin ich für meine Anwendungen aber ganz zufrieden...
      Vielleicht habe ich ja einen speziellen "Pentax-Daumen", aber bei mir spielt das alte manuelle 75er Leafshutter hervorragend.
      Die Kamera stellt sich problemlos auf die lange Verschlußzeit am Schlitzverschluß um und alles spielt fein zusammen!

      OK, ein Zentralverschluß-Objektiv mit Autofokus gibt es da jetzt nicht, da bin ich bei Dir!

      Für HSS hab ich jetzt zwei praktikable Lösungen:

      - Der Priolite-Funkauslöser entweder mit einem Auslösekabel zum HSS-fähigen Studioblitz oder aber Priolite-Auslöser mit einem Standard
      Funkauslöser kombiniert ( Der zweite Funkauslöser wird dann über die 3,5mm Klinkenbuchse des Priolite angesteuert).

      - Die Cactus V6 II Auslöser in Verbindung mit einem HSS-Blitz.


      Die dritte Variante wäre natürlich noch die Priolite-Vollausstattung.. :)


      Da fällt mir aber auch grad noch ein Wunsch ein!
      Ein Adapter mit dem man die 645er AF-Objektive bei voller Funktionalität an der K1 verwenden kann.

      LG,
      Michael

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael B. ()

    • Auf solch einen Adapter warte ich auch schon lange, war hier auch schon Thema irgendwo. Mit diversen Fremdherstellern (Novoflex,...) stehe ich in Kontakt, doch keiner hat vor etwas in der Art jemals zu bringen. Aussage: Lizenz zu teuer. Nicht mal was manuelles mit Blendenhebel wird von denen kommen und ob von Pentax selbst mal was kommt ist mehr als fraglich.

      Schade, zum Beispiel wäre ein Shiftadapter doch auch eine tolle Ergänzung für das System.

      Ach ja, Priolight kommt leider nicht in Frage, mag schon das Bajonett nicht. Neben Elinchrom und Profoto passt auch kein 3. System ;)
    • Hallo Andreas,

      HSS arbeitet bei mir einwandfrei. Die LS Objektive verwende ich auch hin und wieder und genau wie bei Michael funktionieren die ganz gut. Es werden dieses Jahr aber noch einige Studioblitze/Porty´s usw. auf den Markt kommen die HSS können (z.B. Hensel Foris Serie). Damit werden sich HSS Probleme in Zukunft vermutlich erledigen.

      Was die Modellpflege des bestehenden Systems angeht:
      HSS:
      Ich hätte gerne das HSS auch mit manuellen Objektiven geht, die keine Blenden Informationen übertragen. Da HSS Blitzleistung berechnen will braucht es die Parameter ISO, Verschlusszeit, Blende und den Abstand zum Motiv. Fehlt einer dieser Parameter verweigert HSS den Dienst. Das ist aber bei allen Herstellern so, könnte man allerdings leicht in der Firmware anpassen.

      Catch-In Focus:
      Einen Catch-in Focus (Fokusfalle) so wie es die K1 hat, hätte ich auch gerne. Das ist mit sehr geringen Aufwand auch in der Firmware zu erledigen.

      Fokus Peaking:
      Es gibt Situationen da würde ich gerne die Farbe ändern können, von Weiß auf - XY. Lässt sich auch in der Firmware ändern.

      Eine vernünftige Zugentlastung:
      Für HDMI, USB und Dauerstrom. Das sind genau die Kabel die ich beim Tethering verbunden habe. Gerade wenn die Kamera höher oben auf dem Säulenstativ ist, ist das schon manchmal grenzwertig. Klar kann man das auch selber lösen (mache ich auch), aber wir sind doch gerade bei wünsch Dir was.

      SD Karten:
      Es wäre mal langsam an der Zeit, das man innerhalb der Firmware von der ersten auf die zweite SD Karte umstellen kann - oder umgekehrt. Bis jetzt geht das nur indem man die jeweilige Karte aus der Kamera entfernt, ein- ausschaltet und schon hat man den SD Slot umgestellt. 8o

      Elektronischer Verschluss:
      Ein zusätzlich elektronischer Verschluss wäre schön. Z.B. für den ersten Vorhang o.ä.. Ob das so einfach in der Firmware nachzubessern ist weiß ich nicht.

      Display/LiveView:
      Ein rot beleuchtetes Display für die Nachtfotografie (wie bei der K1) und eine Belichtungssimulation für das LiveView das man in der Firmware permanent an oder ausschalten kann.


      Was zukünftige Modelle und Objektive angeht:
      Wenn Pentax einen neuen 100 Mpix Sensor verbauen sollte, dann bitte im Format 53,x mal 40,x. Die bestehenden Objektive sollte das können. Die sind ja alle bis auf das DA 28-45mm und das DA25mm auf das 645er Format ausgerichtet. Ich vermute aber das selbst die DA Objektive ohne Verschattung funktionieren könnten, da 53x40 immer noch kleiner ist als das 645er Filmformat.

      Was ich nicht so gerne hätte, wenn Pentax einen 100 Mpix Sensor im Format 33x44 verbauen würde (Fuji hatte das schon in einem Interview angekündigt, bezogen auf die Frage ob Ihre Objektive 100 Mpix können). Da ist dann die Pixeldichte so hoch, das viel weniger Licht erfasst werden kann, Tonwertabstufungen und die Objektive müssen auf immer kleinere Blenden gerechnet werden die dann bei offener Blende schon scharf sein müssen. Aber etwas abgeblendet wahrscheinlich schon bei F8 versagen (so wie man es von kleineren Formaten oft kennt).

      Bei den Objektiven wäre es schön wenn Pentax weitere HD Objektive nachschiebt. Die bestehenden "nicht" HD Objektive sind teilweise auch sehr gut, aber im Vergleich sieht man - meiner Einschätzung nach - das die HD Objektive eine deutliche Schippe drauflegen. HD Tilt- / Shift Objektive wären auch nicht verkehrt. Neue Objektive mit Zentralverschluss sollten dringend auf den Markt kommen. Allerdings glaube ich das dafür dann der zusätzlich elektronische Verschluss zwingend wird. Die Hassi Objektive für die Fuji können 1/800s mechanisch. Die HASSI X1D kann 1/2000s ABER nur in Verbindung mit dem elektronischen Verschluss (mechanisch angeblich 1/1000s - was für einen Verschluss in dieser Größe schon sehr schnell ist).

      Gruß Gerd

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gerd ()

    • Andreas M schrieb:

      Auf solch einen Adapter warte ich auch schon lange, war hier auch schon Thema irgendwo. Mit diversen Fremdherstellern (Novoflex,...) stehe ich in Kontakt, doch keiner hat vor etwas in der Art jemals zu bringen. Aussage: Lizenz zu teuer. Nicht mal was manuelles mit Blendenhebel wird von denen kommen und ob von Pentax selbst mal was kommt ist mehr als fraglich.

      Schade, zum Beispiel wäre ein Shiftadapter doch auch eine tolle Ergänzung für das System.

      Ach ja, Priolight kommt leider nicht in Frage, mag schon das Bajonett nicht. Neben Elinchrom und Profoto passt auch kein 3. System ;)

      Profoto liefert ja HSS. Klar - nur für Nikon, Canon und Sony. Aber wenn es der Blitz kann, dann ist es von der Kamera Seite eigentlich nur ein Trigger Problem. Die Cactus können Huckepack Sender/Trigger angeblich voll ansteuern und durchschleifen. Ich konnte es leider nur mit meinem Hensel Trigger testen, da geht es, aber der Trigger und die D Serie die ich habe machen leider kein HSS.

      Das wird bestimmt in absehbarer einer testen bzw. wird irgendein Triggersystem das verbindlich können. Da tut sich gerade so viel auf dem Markt...

      Gruß Gerd
    • Hi Andreas,

      einen Shift-Adapter gibts von von Herrn Zörkendörfer...
      Da kann man einige Pentax 67 - Objektive sehr gut dran verwenden!
      Das 45mm geht hervorragend...:-)
      Diesen Adapter habe ich im Rahmen meiner kleinen Tilt-Shift-Testreihe mal testen dürfen.

      Daneben gibts von Wiese Fototechnik ein Tilt-Shift, das auch nicht zu verachten ist.
      Das Teil ist inzwischen auch in meiner Fototasche und ich mags sehr gerne.

      Wenn Du magst, lass uns mal telefonieren, dann berichte ich mal von von so einigen Tests und erfolgreichen und auch erfolglosen Versuchen...

      Ich schick Dir per mail mal meine Telefonnummer.

      LG,
      Michael
    • Mir ging es um den Adapter von den modernen 645 Objektiven auf das K-Bajonett den Du zur Sprache gebracht hast.
      Mit dem ganzen Altglas kann man ja dank manueller Blende eine Menge anfangen, doch bei den neuen Objektiven ist damit Schluss (das HD35mm ist praktisch mein einziges "altes" Objektiv ;) )
      Mit dem Mirex-Adapter das 90er auf die K-1 flanschen... was würde ich dafür geben :love:
    • Ok, da bin bei Dir !

      Der besagte Adapter von 645 auf K wäre genial, wenn es den dann auch noch mit Shift geben würde... ein Träumchen :)

      Mit den alten Linsen ist es bei mir auch ein "Hobby" !
      Ich hab da ne ganze Sammlung von 67er Linsen, feinen Carl Zeiss Jena und Hasselblad-Objektiven.

      Wenn es drauf an kommt, nehm ich auch die 645er!
      Das 90er ist einfach genial.
    • Dieses Kamera System wird uns sicherlich noch lange beschäftigen:

      photoscala.de/2017/01/19/fujif…formatkamera-gfx-50s-vor/

      fotointern.ch/archiv/2017/01/2…oer-zur-fujifilm-gfx-50s/

      Pentax wird darauf, in irgend einer weise, antworten müssen.

      Die Spiegellosen drängen auf den Markt im KB und MF Sektor und die Preise fü MF kommen langsam in brauchbare Bereiche.

      Die Fujifilm GFX 50S wird vermutlich den Markt erschüttern, besonders da auch Hasselblad H-System Optiken verwenbar sind!
      Gut Licht
      Friedhelm
    • pmwtastro schrieb:

      Was der Fujifilm GFX 50S allerdings fehlt, ist der Zentralverschluß. Da hat Hasselblad sicherlich die Nase vorn.
      Eine spiegellose Mittelformat Pentax hätte m.M. gute Chancen in diesem Sektor mitzumischen.
      Mir wäre ein Zentralverschluß lieber als ISO 51.000.
      LG Peter
      Die Fujifilm GFX 50S hat keinen Zentralverschluss aber die ebenfalls mit Adapter verwendbaren Fujifilm / Hasselblad H-System Objektive verfügen über einen Zentralverschluss.
      Ob der verwendbar ist, wird sich noch zeigen!
      Gut Licht
      Friedhelm
    • Wurde schon angekündigt, die H-System Objektive lassen sich mit Zentralverschluss bin 1/800s verwenden.
      Und einen BG wird es auch geben, den vermisse ich ebenfalls schmerzlich bei der 645...
      Die Fuji macht vom Start weg einen ziemlich durchdachten Eindruck und erfahrungsgemäß reifen die Produkte ja dann noch beim Kunden. Firmware-Updates sind da keine Seltenheit ;)
    • @Andreas M:
      Schön das zu lesen, Andreas. Nur funktioniert dann auch der Autofokus, wenn ich HC-Objektive verwende?
      Gerade beim Blitzen mit Offenblende wäre das ein echtes Highlight.
      Vielleicht könntest Du auch noch be einem anderen Thema weiterhelfen?
      Gibt es eine GPS-Möglichkeit bei der D oder Z ? Ich fotografiere recht gerne auf Reisen und da sind mir GPS-Daten in den Exils sehr hilfreich.

      LG Peter
    • Die Nachführung durch Sensorshift ohne eine deutsche Montierung funktioniert aber bei einer 645Z (D) nicht!
      Mangels einer eigenen 645Z basiert diese Information nur auf nachgelesenes, müsste ein 645Z Besitzer noch bestätigen.
      Mit einigen Pentax DSLR´s funktioniert diese Nachführung wohl recht gut!
      Gut Licht
      Friedhelm
    • Für die Nachführung braucht es einen Sensorstabi. Den hat die Z natürlich nicht und somit bleibt es beim reinen Aufzeichnen der Geodaten.
      Bei den kleineren Pentaxen funktioniert das jedoch wunderbar und führt ohne großen Aufwand zu erstaunlichen Ergebnissen.