Image Transmitter 2 - Capturefix - Capture One - 645z

    • Image Transmitter 2 - Capturefix - Capture One - 645z

      Nabend und frohe Weihnachten euch.

      Hat einer von Euch den Image Transmitter 2 und Capture One bzw den Capturefix unter Windows 10 im Einsatz?
      Wie sind eure Erfahrungen damit?

      Bevor viele Euronen und viel zeit vergeudet wird dachte ich, dass ich einfach mal nachfrage.
      Adobe nervt mich einfach nur noch an und ich suche andere Wege.

      Grüße,
      Hartmut
    • Hallo Hartmut,

      also mir persönlich haben die Ergebnisse nach dem patchen der EXIF Daten mit 645Z/Fuji GFX Files für CP1 nicht so gefallen. Sicherlich der Hauptgrund dafür sind die fehlenden Kamera Profile. Wenn man den Aufwand nicht scheut, kann man sich natürlich eigene Profile erstellen.

      Hast Du Dir im Vorfeld die Ergebnisse mal angeschaut?

      Das patchen der DNG´s wird mit den EXIF Tools gemacht - hier zu finden für MAC/PC KLICK:
      Syntax wäre dann:
      exiftool DEIN-NAME.DNG -Model=IQ250 -Make="PhaseOne"

      Das original DNG File wird dann automatisch umbenannt in DEIN-NAME.DNG_original

      Gruß Gerd und frohe Weihnachten...
    • Hallo Hartmut!
      Als Späteinsteiger habe ich 2013 gleich mit C1 losgelegt und fühle mich da sehr wohl. Mit der 645Z kam dann auch das Bearbeitungsproblem. Nach eher lustlosen Versuchen mit Raw Therapee und DxO (habe ich erst kürzlich sogar gekauft) bleibe ich C1 treu. Die Exifs ändere ich mit "Exif Editor.app"; und zwar ändere ich den Kameratyp von 645Z auf K-1. Das funktioniert gut, Nachteile erkenne ich nicht; vielleicht ist das Profil der K-1 dem 645er so ähnlich, dass es (mir) nicht auffällt.
      Abgesehen davon, dass ich mich nur ungern in ein anderes Programm parallel einarbeiten möchte spricht für C1, dass es fühlbar schneller läuft als die mir bekannten Alternativen, bis auf Hasselblad Focus, das ich im Zuge eines X1D Tests angewendet hatte. Das gefiehl mir auch gut, ist aber primär für Hassi gedacht.
      Wie ich mich an Deiner Stelle verhalten würde, wenn es also sowieso um den Einstieg in ein neues Programm ginge, kann ich nicht sagen.
      Die meisten Fotos mache ich mit Kameras, die C1 unterstützt und so fühle ich mich zur Zeit mit dem "Reinfummeln" der 645er Bilder ganz wohl. Allerdings vergesse ich oft, in der weiteren Verarbeitung der Bilder den Namen zurück zu ändern. Das verwirrt dann immer wieder.

      Grüße, Jürgen
    • Also nach meinem ersten Test von C1 und auch den mir bekannten Profilen muss ich leider sagen, dass Lightroom wirklich einpacken kann.
      Das Umbenennen der EXIFs und umtaggen muss man nicht vornehmen. Mittlerweile habe ich mir mehere ICC-profile gebaut die ganz gute Ergebnisse liefern.

      Den Direktimport ohne Umweg habe ich bisher nicht zum Laufen bekommen, werde aber daran jetzt noch die nächsten Tage etwas zeit und Arbeit verschwenden.

      Diverse ICC-Profile für die einzelnen Modi der Kamera wären schon fantastisch, kosten aber wirklich sehr viel Zeit.