Die Gelegenheit -> Pentax 645D

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Gelegenheit -> Pentax 645D

      Moin!
      Mein Name ist Hans, ich bin Fotoamateur und neu hier!

      Früher habe ich vor allem Mittelformatkameras benutzt,
      so auch die Pentax 67II.
      Heute benutze ich DSLRs von Canon.

      Nachdem nun bei mehreren deutschen Fotohändlern die Pentax 645D mit dem 2.8/55mm
      für 3.999,00 € angeboten wird, habe ich mir einen Traum erfüllt und mir eine besorgt.

      Ich werde mich hier gern beteiligen - Fragen stellen und über Erfahrungen berichten!

      mfg hans
    • Ich konnte auch nicht wiederstehen.....
      Meine ist bestellt und soll jetzt die Tage kommen :)

      Bei mir stehen dann auch ausgiebige Tests mit 67er Objektiven und auch Hasselblad-Linsen an ( die aber dann keine Blendenübertragung haben ).

      Würd mich freuen, wenn wir dann mal unsere Erfahrungen beim Einstieg ins digitale Mittelformat austauschen können.

      LG,
      Michael
    • Michael B. schrieb:


      [...]
      Würd mich freuen, wenn wir dann mal unsere Erfahrungen beim Einstieg ins digitale Mittelformat austauschen können.LG,Michael


      Moin!
      Der Akku ist voll und die Bedienungsanleitung gelesen.
      Es ist schon ein Unterschied,
      ob man eine 645D, oder EOS FF am Auge hat.
      Der Sucher erscheint so gr0ß wie ein Frisierspiegel,
      in dem die AF-Sensoren klein und sehr mittig angeordnet ihre Dienste anbieten.
      Der mit Knöpfchen und Rädchen übersäte Body lädt zum Untersuchen und Ausprobieren ein!
      Wenn man sie in der Hand hält,
      hat man sofort das Gefühl,
      dass es sich bei 645D um eine Kamera, um ein Werkzeug handelt
      und nicht um eine »Cam«, mit der man mal »herumfotet«!
      Die Menuführung der Kamerasoftware ist,
      im Vergleich mit z.B. jener der 5Ds/5D III,
      etwas gewöhnungsbedürftig.
      Nach kurzer Einarbeitung lassen sich jedoch alle wichtigen Optionen und Einstellung,
      mühelos finden und vornehmen.
      Die Kamera läßt sich, auch hier im Vergleich zu einer FF EOS,
      beim Scharfstellen, beim Auslösen und beim Schreiben der Daten Zeit.
      Um über die Treffsicherheit des AFs und über die Abbildungqualität
      etwas sagen zu können, braucht´s noch etwas Zeit.
      Auf jeden Fall werde ich mit ihr nur RAWs [PEF] schießen
      und diese in/mit CameraRaw verarbeiten.

      645D mit 2.8/55mm, bei/mit offener Blende. Ausschnittvergrößerung ...

      [IMG:http://www.photo-harms.de/645D/Amsel-645D-0075.jpg]

      mfg hans
    • Ich darf seit Circa 2 Jahren die 645D als meine Kamera betiteln , meine , weil ich fast täglich merke das ich nur noch die 645D mitnehmen möchte. Meine Pentax K3 und diverse andere Kameras leben ein intensives Schattendasein . Egal ob ich zu Fuss, mit Bus , per Fahrrad unterwegst bin die 645D ist zu 90% dabei, geht gar nicht anders . ;) Nach 25 Jahren nur Canon endlich eine Kamera gefunden die passt , ja sie ist etwas behäbig , teils auch schwer , aber sie entschleunigt endlich die Fotografie wieder .... Keine dreiundsiebzigtausend Bilder in der Sekunde, kein 'Schnickschnack' Menü .... einfach wieder back to the roots .!
    • Thommy P schrieb:


      [...]
      sie entschleunigt endlich die Fotografie wieder .... Keine dreiundsiebzigtausend Bilder in der Sekunde, kein 'Schnickschnack' Menü .... einfach wieder back to the roots .!

      Moin!
      :thumbup:

      Jede Aufgabe braucht ein entsprechendes Werkzeug.
      Die 645D, mit ihrem großen 3/4-Format, hat bei mir einen Stammplatz in der »Werkzeugkiste«!

      mfg hans
    • Heute hat der Postbote mein Paket gebracht....

      ...hab mich gefreut wie ein Kind zu Weihnachten :)

      Ich hab ja nun auch schon eine kleine Sammlung an Kameras und Objektiven, aber bei keiner war die
      Vorfreude ( und auch die Erwartung ) so hoch wie bei der 645.

      Und um es vorweg zu nehmen: Nach den ersten Testbildern bin ich begeistert !

      Ich habe mit einer Canon 20D angefangen halbwegs ernsthaft zu fotografieren, dann kam eine 5D III
      und nebenbei eine Pentax67 II und eine Hasselblad 503CX.

      Mich hat beim Mittelformat, neben der schieren Auflösung, vor allem die räumliche Wirkung der Bilder begeistert.
      ( ... weiß nicht, ob ich es mit räumlicher Tiefe richtig beschreibe... )

      Das finde ich jetzt schon bei den ersten Probeschüssen mit der 645D wieder und bin hin und wech :)

      Mit der Bedienung ( Menüführung wie auch die Bedienelemente ) komme ich super zurecht.
      Ja, ist anders als bei Canon, aber ich finde noch intuitiver zu bedienen.


      @ Hans ( Hoffe, per "Du" ist OK ... ) : Hast Du schon ein Firmware-Update gemacht ?
      In der ausgelieferten 1.00 Firmware kommt die Kamera noch nicht
      SDXC-Karten zurecht.
      Das Update geht nach der Anleitung auf der Pentax-Homepage völlig problemlos.
      Jetzt kommt sie auch mit diesen Karten klar. ( Neben etlichen anderen Optimierungen )

      Jetzt steht als erstes ein kleines "Lost-Places" - Shooting an.
      Bin mal gespannt, ob ich da das Potential der Kamera wenigstens ein wenig ausreizen kann....

      LG,
      Michael
    • Michael B. schrieb:


      [...]
      @ Hans ( Hoffe, per "Du" ist OK ... ) : Hast Du schon ein Firmware-Update gemacht ?In der ausgelieferten 1.00 Firmware kommt die Kamera noch nichtSDXC-Karten zurecht.Das Update geht nach der Anleitung auf der Pentax-Homepage völlig problemlos.Jetzt kommt sie auch mit diesen Karten klar. ( Neben etlichen anderen Optimierungen )
      [...]

      Moin!
      Viel gute Erfolge mit der Kamera!
      Von wo hast du die Firmware heruntergeladen?

      mfg hans
    • Moin Hans,

      die Firmware hab ich runtergelassen von:

      ricoh-imaging.de

      -> Service

      -> Downloads

      -> Firmware-Updates

      Dann bis zur 645D scrollen..... und "645D-Anleitung-Firmware-update-1-31_120913.pdf" laden.
      Über die Anleitung kommt man dann zum Download der eigentlichen Firmware.
      Die Anleitung ist sehr gut gemacht.... und genau dran halten, damit nix schiefgeht :)

      LG,
      Michael
    • Michael B. schrieb:



      Moin Hans,die Firmware hab ich runtergelassen von:ricoh-imaging.de-> Service-> Downloads-> Firmware-UpdatesDann bis zur 645D scrollen..... und "645D-Anleitung-Firmware-update-1-31_120913.pdf" laden.Über die Anleitung kommt man dann zum Download der eigentlichen Firmware.Die Anleitung ist sehr gut gemacht.... und genau dran halten, damit nix schiefgeht :-)LG,Michael

      Moin!
      Danke! :thumbsup:

      mfg hans
    • Auch wenn ich den alten Thread hier wieder ausgrabe...

      Habe lange nach einer 645D gesucht und wurde vor einigen Wochen fündig.

      Ein gutes Angebot mit FA 2.8/55, FA 2.8/150, Balgen, Kabelfernauslöser, Infrarot-Auslöser, GPS-Modul überzeugte mich schließlich.

      Da mich das System schon von der ersten Minute an überzeugt hat, und ich wieder mehr mit analogem Film machen möchte (lag jetzt gute 15 Jahre brach), habe ich mich noch nach einer analogen 645 umgeschaut, und wurde auch hier fündig.


      Bedienung ist genau so, wie ich mir ein Arbeitsgerät vorstelle. Jeder Knopf mit einer sinnvollen Funktion belegt, so dass ich nicht erst mühsam durch verschachtelte Menüs springen muss. Hatte keine Probleme, von der Bedienung einer DSLR umzudenken.

      Das entschleunigte Arbeiten hat etwas therapeutisches. Kein hektisches Eingestelle mehr.

      Auf schöne Erinnerungen in Form raumfüllender Bilder :)
    • Meine Pentax 645d ist endlich da: ausgepackt, Objektiv aufgesetzt und das erste Mal die Kamera vor das Auge geführt.
      Das sind die ersten Eindrücke:
      Haptik wirklich gut. Nichts wirkt billig oder schlampig verarbeitet.
      Was mich beeindruckt ist die Griffmulde, die ist so tief, dass man die Kamera immer sicher mit 3 Fingern halten kann.
      Das Gewicht ist gewöhnungsbedürftig. Es wird sich zeigen wie ermüdend das Ganze nach einigen Stunden ist, Insbesondere mit schwereren Zoom- Objektiven.
      Der Sucher ist super, mit einer fest einrastenden Okular-Verstellung (bin Brillenträger). Lediglich die AF-Feld- Darstellung könnte etwas deutlicher sein
      Die vielen Tasten und Knöpfe sind für eine intuitive Bedienung einfach gut. Ich liebe manuelles Einstellen ohne unnötiges Gesuche im gewöhnungsbedürftigen Menü. Ich habe mich sofort wohl gefühlt und konnte direkt mit der Kamera arbeiten. Außerdem endlich mal eine gute, ausführliche Bedienungsnaleitung
      Leider waren das Wetter hier in Frankfurt und meine heftige Erkältung gegen einen ordentlichen Fotoausflug, so konnte ich die Kamera nur hier in meinem Büro nutzen und die ersten Testfotos machen. Es ist wirklich kein Problem die Kamera aus der Hand ohne Stativ zu bedienen. (waren ja meine Bedenken). Erstaunlich gutausgeleuchtete Bilder, die auch bei Iso 1600 in der Bearbeitung im PC kaum Rauschen zeigten (erst bei deutlicher Vergrößerung).
      Das 55er Objektiv macht einen sehr guten Eindruck inkl. derSchärfe.
      Die internen Verarbeitungszeiten in der Kamera, gerade be RAW+jpeg sind wirklich lange, werde ich mich daran gewöhnen.? Der AF bei schlechten Lichtverhältnissen ist auch nicht der Schnellste, dann aber doch treffsicher.
      Ich bin vorerst sehr zufrieden mit meinem Kamerakauf und hoffe bald im Freien testen zu können.

      Eine Frage habe ich noch an das Forum:
      Ich möchte mir Zoomobjektive zulegen (geplant: 33-55 und 45-85,oder alternativ 55-110), falls ich auf dem Gebrauchtmarkt günstige finde.
      Wer hat Erfahrung mit diesen Zoom,s in punkto Schärfe (z.B.gegenüber 55mm f2,8) und Lichtstärke.
      Freue mich auf jede Antwort
      LG an Alle
      Peter
    • Hallo Peter
      Ich besitze die 645D seit 4 Monaten und bin auch hochzufrieden.Das 55er ist ein gutes Objektiv.Ich habe es trotzdem gegen Zoomobjektive eingetauscht um flexibler zu sein.Das 80-160er habe ich gerade wieder verkauft.
      Es war mir letztendlich nicht lang genug in der Brennweite.Jetzt besitze ich das 150-300er und das 45-85er (Bild unten,jpeg aus der Kamera) seit kurzem.Beide sind sehr gut.
      Aus der Erfahrung kann ich dir zum Gebrauchtkauf in Japan raten (Ebay).
      Habe dreimal dort gekauft und war immer zufrieden.Zu beachten sind die Importkosten (bei einem 370,- Kauf ca. 120,- Zoll und Steuer).Trotzdem ist es meist günstiger als ein Kauf hierzulande.



      [IMG:https://farm2.staticflickr.com/1584/25886682176_9ac9b3bbf2_o.jpg]IMGP5692-1 by Christoph van Leyen, auf Flickr
    • Hallo Peter,
      erstmal Glückwunsch zur 645D! Ich habe meine letztes Jahr erstanden und habe es auch nicht bereut....

      Bei den Zoom-Objektiven kann ich Dir ein bisschen was zum 33-55er und dem 28-45er berichten.
      Beide haben wir (einige Mitglieder hier aus dem Forum) neben etlichen anderen Objektiven im Dezember letzten Jahres
      mal im Vergleich untereinander getestet.
      Erstaunlich war da auch für uns, das die Zoom-Objektive bei der Bildschärfe den Festbrennweiten kaum nachstanden.
      Bei den CA´s hatten die Festbrennweiten, gerade in den Bildecken, leichte Vorteile.

      Ich würde eine Entscheidung eher vom Einsatzgebiet abhängig machen.

      Spielt die Wetterfestigkeit eine wichtige Rolle? -> 55er oder 90er Festbrennweite und 28-45 sind "AW"-Ausführungen
      Arbeitest Du viel bei Available-Light aus der Hand? -> eher die lichtstärkeren Festbrennweiten oder die stabilisierten Objektive
      Brauchst Du das maximale Freistell-Potential? -> eher die lichtstärkeren Festbrennweiten
      Flexibel mit wenigen Objektiven? -> eher die Zoom´s

      Gemeint ist damit, das sich der jeweilige Grenzbereich erweitert!
      Es ist natürlich keineswegs so, das man mit einem Zoom nicht auch bei Available-Light aus der Hand fotografieren kann... :)

      Ich selber habe mich (mit Ausnahme des 28-45er) für die Festbrennweiten entschieden, weil ich schon gerne mal bei wenig Licht arbeite
      und dann einfach eine Blendenstufe mehr zu einer besseren Ausbeute an unverwackelten Aufnahmen führt.

      Probier für Dich erstmal mit dem 55er alles ausgiebig aus, dann kannst Du den Bedarf für Deine Anwendungen schonmal besser einschätzen.
      Viel Spass mit der 645er wünscht Dir,
      Michael