Erstes Shooting mit der 645D

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erstes Shooting mit der 645D

      Moin,

      gestern war meine 645D das erste mal in einem kleinen Lost-Places Shooting im Einsatz.
      Die Lichtverhältnisse waren in den zugewachsenen Ruinen nicht die besten, also war ISO 800 - 1600 angesagt.
      Mit dem 55 /2,8 er hat die Fokussierung immer super gepasst, wenn etwas unscharf war, dann hab ich es aufgrund der
      relativ langen Verschlusszeiten einfach verrissen....

      Mit dem Spritzwasserschutz der Kamera und dem 55er geht man auch mit einsetzendem Regen entspannter um
      Was mir sehr positiv aufgefallen ist, das man mit dem Bedienkonzept sehr gut zurecht kommt.
      ( Mehr einfach belegte Schalter/Taster sind mir lieber als weniger, aber doppelt belegte .... )

      Ein bisschen eingebremst wird man durch die Speicher bzw. Ladezeiten. Gewöhnt man sich aber schnell dran....

      Mit den ersten Ergebnissen bin ich jedenfalls super zufrieden:



      Lost Places.jpg Lost Places-5.jpg Lost Places-6.jpg

      LG,
      Michael
    • Michael, die sind sehr schön geworden..
      etwas stört micht der geriffelte Arm im Foto.

      Ja,die Kamera ist schon sehr robust,für als nur Outdoor Fotograf sehr wichtig.
      Nur die alten Objektive(Habe nur alte) sind Wasserscheu :-))

      SW gefällt mir das besonders.

      Grüsse: Bernd zur Zeit in schweden.
      Naturfotograf seit 45 Jahren und mit Leidenschaft.......... mehr auf hamburger-frogfoto.de ... 8o Bernd
    • Hallo Bernd,

      Danke! ich mache mittlerweile fast mehr SW als Farbe. Langsam kann ich mir die Bilder
      auch schon vor der Aufnahme in SW "vorstellen"...

      Dieses geriffelte war (glaube ich) ein verzierter Türrahmen.
      Du hast aber Recht, er zieht die Blicke schon ziemlich auf sich und lenkt
      ein bisschen vom Model ab.

      Viele Grüße, Michael