Druck wächst...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Naja, war klar, dass der Megapixelwahn auch bei MF anfängt wenn Sony mitspielt... halte ich auch für Irrweg. Die 52 MP waren noch OK, für mehr bin ich nicht zu haben. War auch schön bei Phase One zu sehen damals. 60 MP Top, 80 MP auf gleicher Fläche eher so naja.

      Ist ja schön, dass sich Pentax jetzt auf ihrem Spiegel ausruhen möchte, ich mag ihn ja auch lieber als das Mäusekino, aber das alleine reicht nicht.
      Sobald meine Z am Ende ist, wechsle ich das System. Kann sich aber scheinbar noch hinziehen. Meine war eine der ersten in Deutschland und sie funktioniert und sieht aus wie am ersten Tag :thumbup:

      Solange muss ich halt noch auf Leihkameras ausweichen bei Bedarf und mich weiter darüber ärgern damals aufs falsche Pferd gesetzt zu haben.
    • Mir gefällt an der Fuji, dass sie auch einen 24:65 Bildmodus hat. Das reicht aber nicht, dass ich mich mit dem EVF anfreunden kann. Das kommt erst, wenn ein EVF in jeder Hinsicht (Sättigung, Dynamik und Auflösung) mit 'nem Handy Display mit 1280er Auflösung mithalten kann. Auflösung ist man jetzt langsam so weit, beim Rest noch nicht.

      Ich hab den Sucher bei meinem Spiegellosen, immerhin bis hin zur Samsung NX1, immer vermieden. Sondern das Display hinten genutzt - am schönsten war das 4.8" grosse mit Touch an der Samsung Galaxy NX. Da konnte man Zoomen und Ausschnitt verschieben wie am Handy, statt Klick Orgie.

      Die Sucher haben so schwache Dynamik, dass eigentlich immer etwas ganz weiss wird, was im fertigen JPEG ooc noch nicht ganz weiss. ist. Oder es passiert das gleiche mit schwarz. Und die Farben sind flau. Es war bisher bei jeder spiegellosen, die ich in die Finger bekam, das Display hinten um Welten besser als der Sucher.

      Für mich ist die Zeit der spiegellosen im teuren Segment damit noch nicht gekommen. Als kleine Kamera für nebenher mal akzeptiere ich das und kaufe dann auch gar keinen Sucher, wie bei meiner G1x II von Canon. Aber als Hauptkamera? Das ist fest in Spiegelhand. D810 und 645D.

      Eine Spiegellose statt dieser zwei Kameras würde ich wirklich mit so 'ner riesigen schwarzen Kiste über dme Display nutzen, die man direkt ans Auge tun kann und die alles Licht vom Display fenr hält. Quasi ein Riesensucher fürs Display. Oder sogar mit 'ner entsprechenden Lösung fürs Tablet.

      Pentax scheint hingegen zu schlafen bei 645. Sie haben sich vor jahren mal den 100 MP Sensor zusichern lassen, haben Objektive, die bei f/8 das sicher bedienen könnten, auch wenn sie offen mit dem Pitch wohl was weicher sind. Nur das 28-45 hat einen zu kleinen Bildkreis, man hätte also ein zusätzliches WW für volles 645 bauen müssen. Gemacht haben sie es bisher nicht. Wenn Fuji erstmal mit dem Sensor auch zum guten preis kommt, klappt auch der Einstieg in die 100 MP Klasse über den preis nicht mehr.
    • Sehe grade, dass bei Fuji ja gar nicht Rede ist von "dem" 100 MP Sensor. Sondern einem neuen in 33x44mm, deshalb auch der kleine Pixel Pitch.

      Eine 645Z II mit dem grossen 100 MP Sensor wäre also nach wie vor ein anderes Gerät. 33x44 oder 41x55 ist schon ein unterschied. Eine neuere Version einfach mit dem 33x44 BSI würde mich hingegen auch bei Pentax kaum reizen.
    • Der neue 41x55 Sensor hat 150 MPix., und wenn ich mich recht erinnere, auch einen PixelPitch um die 3.8 - 4 micron (ich bin unterwegs und müsste es noch mal genau nachlesen). Das bringt dir bei den vorhandenen Pentax Gläsern auch nicht wirklich etwas.
      Selbst P1 muss die vorhandenen SK Gläser (teilweise) erneuern. Der Sensor wird (im Schattenbereich) mehr Elektronen rauschen haben. Vorteil wäre dann die hohe Auflösung, weil beim entrauschen gehen Details verloren - das lässt sich nur mit Auflösung kompensieren.

      Mit 100 MPix. muss man schon sehr sorgfältig - in allen Belangen - arbeiten um wirklich ein Optimum aus der Kamera herauszuholen. Mit 150 MPix. wird das vermutlich noch eine Steigerung bedürfen.

      Betr. Fuji:
      Der Fuji G Mount ist exakt 65mm wie bei der 645Z. Die Objektive haben, wenn ich sie vergleiche, ungefähr den gleichen Durchmesser. Ob diese tatsächlich auch 6x45 (bzw. nur 41x55) können weiß ich nicht, es gibt auch keine Angaben - aber vorstellbar wäre es.


      Gruß Gerd

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gerd ()

    • Wenn ich sehe, wie die Pentax Gläser an der 645D funktionieren, ist da noch was Luft nach oben. Das 150-300 geht sorgfältig genutzt und was abgeblendet mit dem 1.4x TC ganz gut! Das 300/4 und 200/4 und 120/4 auch. Ans 45-85 passt er mechanisch nicht, der 2x TC ging damit bis ca. 55mm noch halbwegs OK. das 55/2.8 harmoniert gut mit dem 2x TC. Alles immer was abgeblendet vertseht sich. Das 67 55-100 funktioniert wnderbar mit dem 1.4x TC, das 90-180 auch.

      Keine Reserven für TC habe ich bisher bei 75/2.8, 45/2.8 und 80-160mm gehabt.

      Der 645D Pixelpitch auf 41x55mm sind 62 MP. Ich gehe davon aus, dass alles, was an der 645D mit TC ordentlich funktioniert, an 100 MP ohne TC sehr gut ist, zumindest im bereich, den der 33x44mm Sensor abdeckt, Ränder weiter aussen weiss man nicht, ja. Bei den 6x7 Optiken habe ich da aber weniger Bedenken. Wenn da welche weicher werden, dann 645er.

      Ich finde es auch gar nicht so relevant, ob eine 645Z Version mit dem grossen Sensor nun 100 oder 150 MP hat. Für mich hat das primär mal einen anderen Bildwinkel bei gleicher Brennweite. Das 35mm wird wieder richtig weit. Das 45-85 wird auch noch spannender.
    • Bei alles wo es ums verramschen geht. Man bekommt ne Pentax für einen verdammt guten preis, die Kamers halten ne Weile, die Gläser sind verdammt günstig und gebraucht gut. Für den Wertverlust der ersten 2 Jahre bei einer P1 kann man sich auch ne ganze Pentax-Ausrüstung kaufen.
      Klagen auf hohem Level.

      Meine 645z mag ich jeden Tag wieder. Es ist ne technisch langsame Kamera. Klaro aber die Bildqualität reicht locker für A1.
      100MP. Klar geil aber wer braucht das beruflich?
      Für den Job leih ich mir ne P1 dann mal.

      Dass es keine neue LS-Linsen gibt nervt mich da viel mehr. Aber da wird auch nix mehr kommen. HSS geht einfach und dann wars das.
      Es ist schade dass Ricoh wirklich ein so unfassbar dämliches Marketing veranstaltet und auch zu doof ist sich an Sony und olympus ein Beispiel zu nehmen. Aber wer nicht will der hat schon.

      Spätestens auf der Photokina wird man wieder in sehr ratlose Gesichter sehen.
    • Weniger als 100 MP auf volles 645 gibt es AFAIK aber nur mit CCD Sensoren, die schon recht alt sind. Werden die überhaupt noch gebaut?

      Nochmal, das spannendste an einer solchen Version finde ich nicht die 100 oder 150 MP, sondern das es "645 Vollformat" ist und die "645 Vollformat" Objektive von Pentax wieder ihren vollen Bildwinkel daran haben.
      Die 100 MP würde ich eher als Freiheit sehen, zu croppen. So wie ich es mit Kleinbild schon mache. Sorgt für eine leichtere Fototasche, wenn man nur die wichtigsten brennweiten wirklich abdeckt und den Rest, wenn man es wirklich mal braucht, eben cropt. So oft braucht man die dann gar nicht, wie man denkt.

      Die hohe MP Zahl ist letztlich doch kein Argument gegen ein anderes Sensorformat. Das ist ja so als ob man sagen würde, 24 MP reicht mir, das gibt es als APSc, wer braucht da schon Kleinbild, das dann halt zufällig schon mit 36 MP einher kommt?
    • Das größere Sensoren bei Pentax kommen glaube ich ebensowenig wie an kommenden Zentralverschluss... und nein Pentax, HSS (was ja auch fast niemand vernünftig unterstützen will bei Pentax) ist kein Ersatz, nicht mal annähernd.
      Da kann man auch gleich von einem S/W-Sensor träumen...
      Wer nach der Einführung der grandiosen Z, die tatsächlich damals die Möglichkeit gehabt hätte das System und damit die Marke mal richtig nach vorne zu schießen, so sehr einschläft, von dem ist auch in Zukunft nichts großes mehr zu erwarten... leider.
    • bleibt aber trotzdem eine gute Kamera. Die alten LS Linsen sind aber zugegeben nicht mehr State of the Art. Mittlerweile hole ich ab und an aber auch wieder meine 1Ds III raus, einfach weil ich den Look liebe. Jedes System was man benutzt hat durchaus seinen Reiz ;)

      Pentax wird uns aber nicht erhören. Sie hätten Fuji sein können. Für mich mittlerweile liebevoll "Penntax" .. Zu dumm um zu kommunizieren.
    • So,Fuji schiebt jetzt schon 2 MF-Kameras nach. Eine so billig, dass selbst das Preisdumping von Pentax keine Chance mehr hat. Die andere dann mit dem 100 MP Sensor... selbst den werden einige wollen.

      HALLO PENTAX... ist noch irgendjemand wach bei Euch ? ?( Wohl nicht, dann seit wenigstens so Konsequent, nehmt das 645-System vom Markt und macht auch dieses Forum zu, ist ja schon fast peinlich die zu Euch passende Stille hier :D ;)