Hasselblad Objektive an 645 D/Z

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hasselblad Objektive an 645 D/Z

      Hallo,
      ich habe noch folgende Objektive:
      Hasselblad Zeiss Sonar CF 250/5,6 T*
      Hasselblad Zeiss Sonar CF 150/4 T*
      Hasselblad Zeiss Distgaon CF 50/4 T* FLE
      gibt es eine Möglichkeit diese an einer 645 D/Z bzw an der K-1 (K-1 ist vorhanden) zu nutzen?
      Ist das überhaupt sinnvoll?
      vorerst vielen Dank,
      rené
    • Hallo,
      es gibt verschiedene Adapter: Novoflex für Hasselblad an K-1 und von Fotodiox für beide Bodies.
      In beiden Fällen natürlich voll manuell.
      Da Du die Objektive und die K-1 schon hast, würde ich es einfach mal mit dem Novoflex versuchen, ist ja kein großes Risiko.
      Die Ergebnisse sind wahrscheinlich nicht besser als mit einem modernen nativen Objektiv, aber vielleicht ist die Bildsprache reizvoll und/oder das Fotografieren mit den Hassies.

      Gruß, Jürgen
    • Hallo René,

      die Adapter hat Jürgen schon aufgelistet, das funktioniert auch technisch ganz gut, ich habe selber auch einen für die 645Z.

      Wie sinnvoll das für Dich ist, hängt letztlich von mehreren Faktoren ab:
      Welche Kamera kommt zum Einsatz, welche Motive möchtest Du fotografieren und hat man dabei die Zeit, manuell zu fokussieren...

      Also an einer 645D halte ich das nur für begrenzt sinnvoll, weil Du da kein Liveview zum Scharfstellen hast.
      An 645Z und K1 funktioniert das ganze über Liveview recht präzise.

      Du könntest einen kleinen Vorteil bei den Hasselblad-Linsen dadurch haben, das sie für einen größeren Bildkreis gerechnet sind und
      du mit den digitalen Kameras nur den inneren Bereich nutzt. Das gilt natürlich erst recht für die K1 mit dem kleineren Sensor.
      Bei anderen Eigenschaften werden die neuen, für digital gerechneten Linsen Vorteile ausspielen.
      Hier also auch wieder ein "...es kommt darauf an, was man machen will" :)

      Ich habe beispielsweise ein Planar 2,8 / 80 T* , das ist auch an der Digitalen eine tolle Portrait-Linse !
      Wenn Du da aber ein nervöses Model hast, das nicht stillhalten kann, bekommst Du nicht ein wirklich scharfes Bild...


      LG,
      Michael
    • Danke für die Infos. Ich hatte die Objektive mal an einer Fuji X-Pro aufprobiert und war etwas enttäuscht. Ich weis auch nicht ob das 150 und das 250 er sinnvoll an der K-1 sind, wenn ich richtig gerechnet habe, sind das ja ziemlich lange Brennweiten.
      Wenn ich mir eine 645z anschaffe dann auch mit einem modernen Objektiv. Vielleicht sollte ich doch versuche sie zu verkaufen.

      Habla




      645
      1,50
      KB
      1,90
      50
      mm


      74,95
      mm
      94,97
      mm
      150
      mm


      224,85
      mm
      284,92
      mm
      250
      mm


      374,75
      mm
      474,86
      mm

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von rene ()

    • Hallo Rene;
      da bist Du in die Crop-Falle getappt. Bei dieser Rechnerei ist das KB Format die Referenz mit Faktor 1,0. Es geht ja bei der Umrechnung immer darum, die Bildwirkung einer Brennweite bei von KB abweichendem Aufnahmeformat zu bestimmen. Die Brennweite selbst bleibt ohnehin unverändert.
      Das heißt nun, dass 150 mm an KB eben 150 mm Bildwirkung zeigen. Am Mittelformat entsprechend weniger. Am 33x44 mm Sensor entspricht die Bildwirkung etwa 115 mm, beim 6x6 noch weniger, da kenne ich den Faktor gerade nicht.
      Bei kleineren Sensoren geht es dann anders herum. An APS-C wirken die 150 ungefähr wie 230 an KB.
      Dahinter steckt, dass das Objektiv mit seiner Brennweite ein Abbild in gleichbleibender Größe herstellt. Je größer das Aufnahmeformat ist, desto mehr von diesem Abbild wird vom Sensor aufgenommen und umgekehrt.

      Grüße, Jürgen
    • Hallo Jürgen,
      Was heißt Crop Falle? Ich gehe nicht von KB aus sondern von 58/58 mm HaBla. Also von der Diagonalen des Aufnahmeformates. Wenn ich das umrechne ergibt sich ein Faktor für 645 von 1,5 und für KB 1,9. Beim 150 sagst Du ungefähr 230 mm, bei mir kommen 280 mm raus. Die Bildwirkung von 150mm bei 6x6 entsprechen bei KB etwa 100mm.
      Verstehe ich da was falsch?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rene ()

    • Hallo Rene,

      sorry, aber da verstehst tatsächlich was falsch...

      Der Crop-Faktor wird vom Kleinbild-Format (24x36mm) aus angegeben.

      Beim Kleinbild-Format wird der Crop-Faktor deswegen mit 1 angegeben.
      Ein Objektiv mit 40-50mm Brennweite entspricht etwa dem Blickfeld des menschlichen Auges.
      ( Ich meine gelesen zu haben, es wäre genau genommen ein 43mm-Objektiv... )

      Benutzt Du nun einen kleineren Sensor, wie zum Beispiel in einer Micro 4/3 - Kamera (z.B. Olympus OM-D),
      dann ist der Sensor nur halb so groß wie beim "Kleinbild"!
      Hier haben wir dementsprechend einen Crop-Faktor von 2.
      Ein 50mm-Objektiv hat an mft einen Bildwinkel wie ein 100mm-Objektiv an einer Kleinbild-Kamera.

      Gehst Du in Richtung größerer Sensoren (bzw. Filmformate), geht der Crop-Faktor auf Werte kleiner 1.

      Bei unserer 645Z ist der Crop-Faktor bei ca. 0,79.
      Ein 100mm-Objektiv an der Pentax 645Z liefert einen Bildwinkel wie ca. ein 79mm-Objektiv an Kleinbild.

      An der Hasselblad (Analog) liefert ein 100mm-Objektiv einen Bildwinkel wie ca. ein 69mm-Objektiv an Kleinbild.



      Um Deine Tabelle nochmal aufzugreifen:

      Objektivbrennweite.....Wirkung an Kleinbild........Wirkung an 645Z...........Wirkung an Hasselblad 6x6 (56x56mm)
      .............................(Blickwinkel)..................(Blickwinkel)...............(Blickwinkel)

      ......50mm ...................50mm.........................ca. 39mm.........................ca. 34mm

      .....150mm..................150mm.........................ca. 119mm........................ca. 103mm

      .....250mm..................250mm.........................ca. 197mm........................ca. 172mm


      Kontaktier mich gerne hier über die "persönlichen Nachrichten", dann können wir mal telefonieren um das Thema nochmal zu erläutern.

      Liebe Grüße,
      Michael

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael B. ()

    • Hallo Michael,
      Etwas Zeit ist verstrichen. Bekomme im Januar eine 645z mit 45/2,8 und75/2,8 und möchte gerne auf dein Angebot zurück kommen.
      Weißt Du welche Adapter es für Hasselblad Objektive es für die 645z gibt und welche was taugen?
      Voranschicke mal Danke
      rené
    • Moin René,

      zunächst mal SORRY für die sehr späte Rückmeldung !

      Ich habe den Adapter von Fotodiox:
      amazon.de/Fotodiox-Adapter-Has…ter+hasselblad+pentax+645

      Da rasten die Objektive satt ein, Einrasten an der Kamera geht auch problemlos, beim Abnehmen kann man ihn aber auch weiterdrehen...
      War aber bisher kein Problem.

      Unter den Hasselblad Objektiven ist das Planar 3,5 /100mm T* absolut klasse !

      Viele Grüße,
      Michael
    • Neu

      Moin Michael,

      der Adapter rastet nur in einer Richtung ein, ist aber kein Problem.
      Das Sonar CF 150/4 T* ist gut.
      Das Distgaon CF 50/4 T* FLE werde ich wohl nicht nutzen da ich das 45/2,8 und das 75/2,8 habe.
      Und an das Sonar CF 250/5,6 T* habe ich mich noch nicht getraut, ist auch noch kein Wetter.

      Das Planar 100/3,5 habe ich leider nicht.
      Ich denke mit den 3 Optiken komme ich erstmal gut aus.

      Mit freundlichen Grüßen
      rené reiter