645D und Pentax Flucard

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Komisch ist nutze sie so...nach Aufbau der WLAN-Verbindung kommt das Browserfenster in dem man den Imageviewer anwählen kann. Liveview und Fernsteuerung der Kamera funktionieren selbstverständlich nicht. Über die Imageviewerfunktion wird dann die Browserseite mit den Bildern gezeigt, von der aus man dann die Bilder in die Cameraroll kopieren kann.
    • ist ein bisschen frickelig mit dem iPhone zu posten.
      Aber wie man sehen kann: Es funzt doch.
      Wichtig für eine schnelle Übertragung ist, dass die JPEG-Dateien für die FluCard mit geringer Dateigröße und Qualität gespeichert werden. Sonst dauert die Übertragung ewig und die Kamera schaltet vorher ab. Der Autosleepmodus der Kamera sollte bei 5min. liegen.
      Nach dem Einschalten der Kamera das Piepen der FluCard abwarten, dann die WLAN-Verbindung zur Karte mit dem Smartphone oder Tablet herstellen. Danach die App starten, die nichts anderes macht, als den Browser mit der vorgegeben IP aufzurufen.
      Die WLAN-Einheit auf der FluCard arbeitet unabhängig von der Kamera und somit ist die Übertragung der Bilder möglich.
      Nur Kameras, die die FluCard als Eingabegerät akzeptieren, können auch mit der FluCard gesteuert werden und dies ist bei der 645D nicht der Fall. Deshalb ist auch der Remote Capture Button in der App ausgegraut, wenn man die Karte in einer 645D benutzt.
      Die 645Z (wie auch die K3) lassen sich damit fernsteuern.

      The post was edited 1 time, last by tritifa ().

    • Alle sagten: "Es geht nicht." Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach.

      Ich muss es wohl auch mal testen ... ist schon komisch das mir die Jungs bei Pentax immer erzählen das geht nicht .... !!!
    • So ging es mir auch (mit den Mattscheiben), da die Herren bei Ricoh teilweise noch nicht so lange dabei sind, dass sie etwas von Pentax wissen...
      Dann hatte ich Kontakt zu einem alten Hasen, der konnte mir dann richtig helfen.

      Die Vorgehensweise mit der FluCard steht aber auch so ähnlich in der Bedienungsanleitung. ;)

      Da die Jungs von Ricoh immer davon ausgehen, dass der volle Funktionsumfang der FluCard genutzt werden soll, wird der Einsatz der Karte in nicht 100%ig kompatiblen Kameramodellen grundsätzlich ausgeschlossen, obwohl sie sehr wohl als Bildtransporter taugt. Zu dem ist die FluCard einfacher und zuverlässiger zu bedienen, als zum Beispiel die EyeFi-Karten.
    • Eine Flucard ist wie folgt definiert:
      "Diese 16 GB-Speicherkarte ermöglicht eine kabellose Verbindung zwischen Kamera und Computer, SmartPhone oder Tablet-PC, und bietet als besonderes Highlight ein Live View-Bild auf dem jeweiligen Monitor. Dadurch wird die Fernsteuerung von Kamerafunktionen, wie Belichtungszeit, Blende, ISO-Einstellung, Fokusfeldwahl und Auslösung, möglich. Auch die Übertragung der Bilddateien ist durch die Verwendung der PENTAX FLU Card möglich."

      Ein Hersteller gibt eine Funktionsgarantie ab und kann nicht mit "Ausnahemn bei besonderen Voraussetzungen" argumentieren. Deswegen gibt es eben die Ausschliesslichkeit.

      Ich finde es aber toll, dass hier Ausnahmen diskutiert werden, die für den einzelfall eine tolle Lösung darstellen können.