Was tun

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Leute,

      ich benötige mal Eure Hilfe bzgl. einer Kaufentscheidung.

      Ich nutze seit geraumer Zeit die Canon New F-1 und A-1 und bin sehr zufrieden mit ihr und hab auch fünf schöne lichtstarke Objektive alles in sehr gut erhaltenem Zustand.

      Doch.

      Ein Kollege gab mir seinen alten MF-Koffer mit einer Pentax 6x7 und zwanzig alten Rollen, nun ja auch nicht schlecht, nur nicht so ganz mein Ding. Belichtungsnachführung [Blocked Image: http://aphog.de/forum/wcf/images/smilies/sick.png] und der Sucher ist richtig dunkel [Blocked Image: http://aphog.de/forum/wcf/images/smilies/blink.png] Dann hab ich stundenlang sehr viel über MF gelesen und bin schon eigentlich dabei. Wenn ich jetzt so 300€ übrig hätte würde ich nicht schreiben aber hab ich nicht. Deshalb will es gut überlegt sein.

      Ab zu meinen vertrauten Fachhändler und beraten lassen. Mist nur das sie gerade eine Kamera reinbekommen haben die ich in der Nacht schon auserkoren hatte [Blocked Image: http://aphog.de/forum/wcf/images/smilies/cool.png] Die Pentax 645 für 299 mit dem u. a. LS Objektiv (Zustand fast neuwertig) Also angefasst und durchgeschaut. Der Sucher ist irre hell (obwohl er das lt. Ken Rockwell nicht sein sollte) das Objektiv Pentax smc 645 LS 75mm f/2,8 läuft richtig gut. Jetzt schaue ich mir das Prisma sehr genau
      an. Denn inzwischen hab ich einige bei anderen Herstellern gesehen und das war alles sehr duster. Meine F-1 ist ein Jota schlechter als meine A-1. Allein über die Mikroprismen der 645 kann ich erheblich besser scharf stellen als alles andere was ich bisher in den Fingern hatte (und das ist inzwischen viel außer MF). Der ist mir also sehr wichtig.

      Aber das war es auch schon. Ich bin mir nicht sicher ob ich richtig handel in dem ich meine KB Ausrüstung vekaufe (ich bekomme mehr als ich reingesteckt habe, durch gute Flohmarktkäufe).

      Eigentlich würde ich gerne die Pentax 67 ob des größeren Formates haben wollen [Blocked Image: http://aphog.de/forum/wcf/images/smilies/thumbsup.png] aber die ist doch noch etwas mehr außer Reichweite. Ach so, Lichtschachtsucher kommen nicht in Frage (bin ich mit durch). Die 645 ist mir zwar schon ein Tick zu sehr elektronisch aber es gibt ja keine ältere. Und Automatischbelichtungsmessung hab ich für mich entschieden, fahre ich besser mit. Eigentlich bräuchte ich nur eine Canon F-1 mit größerem Format :D .

      Hat die erste 645 irgendwelche Macken? Ist ja schon viel Elektronik drin.. Oder soll ich ein paar € mehr ausgeben und eine 645NII nehmen? Gibts schon für 320 aus Japan,

      Gibt es Alternativen? Oder was denkt Ihr generell über so etwas, bin über jeden Eindruck froh.
      Selbstveständlich produziere ich beruflich mit meiner 5D III und tausend Objektiven aber Analog soll das Ganze ergänzen.

      Irgendwie so, bin halt noch sehr unwissend was MF angeht.

      Danke!
      Christopher

      The post was edited 2 times, last by Christopher K. ().

    • 299 € für die 645 mit Objektiv ist ein gutes Angebot. Die 645 NII hat neben der Speicherung eigener Einstellungen und der Mirror-up-Funktion gegenüber der 645N keine weiteren Vorteile. Also - Bei der 645N funktionieren Autofokus-Objektive, die Verschlusszeiten lassen sich per Rad einstellen und die Kamera ist insgesamt jünger, sprich meist besser erhalten.
      Ich würde immer über ebay in Japan einkaufen - meist mint und wegen des größeren Angebots dort preisgünstig - trotz ca. 25% plus für Zoll und Einfuhrumsatzsteuer. Ankunft hier meist eine Woche nach Kauf.
      PS Super auch bei der analogen 645 die genaue elektronische Fokusanzeige im Sucher.
      PS Ich bin nach Hasselblad bei der Pentax 645N gelandet - handlich, praktisch und gut. Und das Format ist für mich durchaus ausreichend.

      The post was edited 2 times, last by Squeezerlens ().