Die Bildqualität der 300er

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Die Bildqualität der 300er

      Hallo,
      Mich würde die Bildqualität der drei 300mm 645 Objektive interessieren.
      Welche der drei (300/4 MF, FA300/4 und FA300/5,6) sind Offenblendtauglich?
      Wie ist die Schärfe und Bildanmut?
      Also einfach, wie sind Eure Erfahrungen?
      Danke für Eure Hilfe!

      Gut Licht
      Friedhelm
      Gut Licht
      Friedhelm
    • IMGP0655-Ostersonntag-2015-1-80-Sek.-bei-f---16-ISO-400--05.jpgIMGP0817-unbenannt-1-15-Sek.-bei-f---16-ISO-100--25.jpg
      IMGP0830-unbenannt-1-13-Sek.-bei-f---16-ISO-100--26.jpg

      Habe das A*645 1:4 300 mm ED (IF), die Bilder sind mit der 645z und einem RRS TVC-24L Stativ gemacht, allerdings mit f:16.
      Zum Download die Originaldateien:

      1
      2
      3


      (Achtung, große TIFFs)
      Die Aufnahmedaten gehen aus dem EXIF hervor


      Mit Offenblende habe ich nicht viele Aufnahmen gemacht, hier eine aus der Hand, f:4 und 1/1250 sec ISO 1600


      IMGP0444-Mariazell-Walking-1-1250-Sek.-bei-f---4,0-ISO-1600--07.jpg


      Das Original TIF zum Download:


      4


      Ich habe keinen Vergleich mit den beiden anderen 300ern. Bin mit meiner Wahl sehr zufrieden. Indikation ist überwiegend Landschaft, also ist der manuelle Fokus kein Thema. Offenblendtauglich ist dies Objektiv mit Sicherheit. Schärfe exzellent, in der Detailauflösung kommt es an das 90 Macro heran, hat aber weniger Mikrokontrast. Bildanmutung also mehr analog, mir gefällt es ausgesprochen gut.
      Ist natürlich schwer, erfordert ein gutes Stativ, klar.


      Carsten
    • Hallo Friedhelm,

      da das 300mm mit manuellem Fokus ja für Dich auch eine mögliche Option ist, erweitere ich einfach mal den
      Kreis der möglichen Varianten noch um das manuelle Pentax 67 300mm F4.0 ......

      Das lässt sich mit dem 67 zu 645-Adapter anschließen, welcher auch eine Blendenübertragung und Offenblendenmessung
      ermöglicht.

      Ich habe das Objektiv zwar schon mehrfach an meiner 645D benutzt und war mit den Ergebnissen eigentlich
      auch ganz zufrieden. Beim direkten Vergleich, insbesondere bei Offenblende bin ich jetzt nicht mehr so begeistert... :(

      Ich hab mal ein paar Bilder angehängt, zunächst mal ein Vollbild, um die Ausschnittgröße ein bisschen einordnen zu können.


      f4.0 Test Vollbild Pentax 67 300mm f4,0.jpg

      Und jetzt mal Ausschnitte bei:

      f4.0 Test Ausschnitt Pentax 67 300mm f4,0.jpg f8.0 Test Ausschnitt Pentax 67 300mm f8,0.jpg

      So ab 8,0 kann man damit noch ganz gut was machen, ist preislich ganz attraktiv und aufgrund des 67er Bildkreises lässt
      es zum Rand auch kaum nach.

      Wenn ich allerdings die Bilder oben vom Carsten sehe, ist da das 645 300er MF aber klar im Vorteil....

      LG,
      Michael
    • ...und noch ein kleiner Nachtrag:

      wenn die komplett manuelle Arbeit ( also auch ohne Blendenübertragung ) auch eine Option ist, dann kann man auch mal
      bei gebrauchten Objektiven anderer Mittelformatsysteme stöbern:

      Die Objektive der Hasselblad V-Serie lassen sich auch adaptieren....

      Hier mal der gleiche Ausschnitt mit einem Hasselblad Zeiss 350mm f5,6 fotografiert:


      f5,6 Test Ausschnitt Zeiss 350mm f5,6.jpg



      Mein Favorit ist im Brennweitenbereich 300 -400mm allerdings das Pentax 400mm f4.0,
      damit sieht der Ausschnitt bei Offenblende dann so aus:


      f4,0 Test Ausschnitt Pentax 67 400mm f4,0.jpg

      Diese Linse ist zwar mal richtig schön groß und schwer ( knapp 4 kg ) aber entschädigt
      mit einer super Abbildung bis in die Ecken.

      Lass uns mal wissen, für welches Objektiv Du Dich dann entschieden hast......

      LG,
      Michael
    • Hallo Carsten Hallo Michael,
      Vielen Dank für Eure Mühen!!!

      Carsten, deine Baum Bilder sehen ja sehr interessant aus!
      Das 645 300mm * 1:4 ist sehr interessant, besonders da es recht günstig zu bekommen ist!

      Michael, Das Pentax 6x7 400mm/4 istja eine sehr interessante Optik, mir scheint sogar einen tick besser als das 350mm Zeiss.
      Allerdings ist das 400/4,0 6x7 nicht häufig anzutreffen.
      Das Gewicht ist natürlich heftig, ähnlich wie bei dem uralten 400mm / 2,8 AI von Nikon welches ich für Tieraufnahmen verwende, das ist auch sehr scharf!
      Mich verwundert das die 6x7 300mm/4,0 Optik so stark abfällt, allerdings gibts von dieser Optik auch eine APO * Version, sogar mit Stativfuß, die sollte besser sein, denk ich.

      Mir fehlt einfach die Zeit mehr mit meiner Kamera zu fotografieren und meine Optiken mal auszuprobieren.
      Dein Vergleich mit dem Pfosten Michael find ich sehr gut, es müssen ja nicht immer Testtafeln sein, solch ein Motiv ist sehr gut für diese Tests geeignet.
      Ich hoffe ich kann mich bald mal revanchieren!
      Gut Licht
      Friedhelm
    • Hallo,

      ich habe jetzt mal einige Bilder mit dem FA 300/4.0 gemacht.
      Selbst bei Offenblende kann man mit der Schärfe sehr gut leben... :)
      Man hat mit f4.0 den Vorteil, das man bei dem kleineren ISO-Bereich der 645D (gegenüber einer "Z" )
      ein bisschen mehr Reserve hat und zu ausreichend kurzen Belichtungszeiten kommt.

      Die Bilder sind bei f4 und ISO800 entstanden.
      Zum Teil ist ein "Schleier" auf den Bildern am Rand zu erahnen, das kommt vom Zaun.....
      Diese Bilder sind halt im Tierpark entstanden.


      Sonntagnachmittag im Park_1600.jpg Sonntagnachmittag im Park_1600-9.jpg

      Sonntagnachmittag im Park_1600-5.jpg Sonntagnachmittag im Park_1600-6.jpg


      Lg und eine gute Woche wünscht
      Michael
    • Danke für die Aussagefähigen Bilder Michael,
      Seit kurzem bin ich auch im Besitz eines Fa 300/4, jedoch konnte ich noch nicht viel fotografieren.
      Meine "Testaufnahmen" lohnen nicht hier gezeigt zu werden.
      Das wird sich aber, wie das Wetter bessern :)
      Gut Licht
      Friedhelm
    • Also wenn ich dazu im Vergleich mein 300er F4 sehe dann ist das um Längen nicht so scharf und fokussiert auch nicht so pralle. Gibt es eine Werkstatt die das überprüfen kann?
      Es ist wirklich die einzige Linse die mich a meinem Fuhrpark nervt.
    • Hallo hartworx,

      ich war mit meinem 645er 300 f4.0 auch zu Anfang nicht wirklich zufrieden.
      Hatte mich bei den anderen 645er Linsen dran "gewöhnt", das bei denen keine AF-Feinjustierung
      in der Kamera notwendig war.
      Als ich das 300er bekommen habe, hab ich es dann einfach benutzt ohne dies zu kontrollieren....

      Hatte dann vermutet, das es insgesamt sehr "weich" abbildet... :) und war nicht glücklich!
      Bei einem Motiv konnte ich dann aber über den Schärfeverlauf erkennen, das es bei mir
      einen deutlichen Frontfokus hatte.
      Also Af-Feineinstellung gemacht und es wurde deutlich besser!

      Es ist immer noch nicht die allerschärfste Linse, ist aber jetzt so gut das ich damit zufrieden bin.

      LG,
      Michael
    • Vielleicht kann mir ja einer von Euch dann beantworten, ob das die maximale Schärfe ist, die man bei der Linse bei Offenblende rausholen kann. Ich fotografiere hauptsächlich Portraits und People und brauche da oftmals wirklich jede Unschärfe die ich mitnehmen kann.
      Ein Bild ist anbei. Habt ihr ein Portrait bei Offenblende in voller Auflösung, damit man das vergleichen kann?
      Bild stammt aus der DNG einfach bei Ausgangseinstellungen aus LR genommen.

      Wäre Euch wirklich sehr dankbar, wenn ihr mir da helfen könntet. Ein neues Tele ist ja wie es scheint nicht in Sicht und ich seh auch sonst niemanden mit einer längeren Brennweite Portraits fotografieren. Mein 150er ist so wundervoll scharf, dass man sich dran gewöhnt hat. (vom 90er mal ganz zu schweigen).

      Danke und lieben Gruß aus dem Ruhrpott.
      Hartmut
      Files
    • Hallo Hartmut,

      das sieht wirklich nicht gut aus.... :(

      Ich habe kein Portrait mit dem 300er bisher gemacht, aber ich mache heut Abend mal ein Selfie mit der Linse.

      Was für eine Verschlußzeit hattest Du denn bei der Aufnahme ?

      Mit der Linse arbeite ich entweder mit Stativ oder mit Zeiten kürzer als 1/500s.

      Ich stelle dann heut Abend mal ein Vergleichsbild ein...

      Bis dahin,
      LG, Michael
    • Nnaja super find ich das Ergebnis nicht.
      Verschlusszeit war vielleicht minimal zu gering aber ich hab trotzdem keinen erkennbaren wirklichen Schärfepunkt.

      Hab noch mal das schärfste Bild aus der Testserie angehängt. Schärfer wird es nicht. Es ist überhaupt nicht mit meinem 150er vergleichbar.
      Wenn du heute abend mal was testest wäre es super. Bei blende 8 is die Linse ne Granate. Aber die Tiefenschärfe is halt viel zu viel. Da kann ich lieber mein 85er an der Kleinbild nehmen.
      Files
    • Moin Hartmut,

      sooo, ich hab da mal ein paar Bilder gemacht.

      Zunächst mal mit dem 150mm bei f2.8 damit Du einen Vergleich hast:
      Testbild 150mm bei f2.8.jpg Testbild 150mm bei f2.8 Auschnitt.jpg



      Jetzt da ganze mal mit dem 300er bei f4.0:

      Testbild 300mm bei f4.jpg Testbild 300mm bei f4 Ausschnitt.jpg


      und nun nochmal mit dem 300er bei f8.0:

      Testbild 300mm bei f8.jpg Testbild 300mm bei f8 Asschnitt.jpg

      Die Bilder sind jetzt alle mit einem Studioblitz gemacht ( mit HSS um die Verschlußzeiten kurz zu halten).

      Mir ist beim Auslösen über den Funk-Fernauslöser aufgefallen, das sich damit die Kamera nicht so wirklich
      an die Einstellung "Schärfe-Priorität" beim Auslösen halt. Ich hatte bei kurzen Distanzen auch einige sehr unscharfe Bilder.
      Das muss ich selber nochmal genauer überprüfen....

      Zu sehen ist auf jeden Fall, das das 300er bei Offenblende nicht ganz so knackig ist wie das 150er...

      Helfen Dir diese Vergleich schonmal weiter ?

      Kannst mich auch gern telefonisch kontaktieren, ich sende Dir meine Nummer mal in einer separaten Nachricht...

      LG, Michael

      Kleiner Nachtrag:
      Der Vergleich beim Augenausschnitt ist nicht ganz fair... Beim 150er hab ich dabei stärker vergrößert als bei den 300er Bildern!

      The post was edited 1 time, last by Michael B. ().

    • Hallo Michael,

      also anhand deiner Bild ist vollkommen klar, dass mein 300er da wirklcih gegen abfällt und um längen nicht so gut abbildet wie dein 300er.

      An den Linsen selbst kann man sicher wenig verändern. Hilft dann nur eine andere Linse zu erwerben, um da auch mit der langen Brennweite entsprechend gut arbeiten zu können.

      Auf was hast du den Autofokus bei dir stehen?
      Vielleicht hast du ja zeit und wir quatschen eine Runde am Telefon.

      The post was edited 1 time, last by hartworx ().